Nachhaltigkeitsmanagement Deutschem Nachhaltigkeitskodex (DNK)

Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK)

Die Kreiswohnbau Hildesheim GmbH hat als drittes Unternehmen aus der Wohnungswirtschaft und als viertes Unternehmen aus Niedersachsen eine Entsprechungserklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) abgegeben.
 
Deutscher NachhaltigkeitskodexDamit überführt die Kreiswohnbau ihr bereits 2010 verabschiedetes Leitbild – Miteinander, Wirtschaftlichkeit, Umwelt- und Klimaschutz – konsequent in die Berichterstattung. Ziel ist, die zahlreichen Aktivitäten mit ökologischer, sozialer und ökonomischer Dimension strategisch stärker zu bündeln und die Ergebnisse transparent zu machen gemäß der im Kodex verankerten nachhaltigen Wirtschaftsweise.

 

Mit dem Bau zweier Biomasse-Heizwerke (2007/2009), die zusammen 386 Wohnungen, 6 Gewerbeeinheiten, 112 Einfamilienhäuser und ein Altenheim (89 Plätze) mit Wärme beliefern, trägt die Kreiswohnbau bereits zu massiven Einsparungen von Treibhausgasemissionen bei. „Wir wollen heute und in Zukunft unsere Klimaschutzziele mithilfe eines vernünftigen Nachhaltigkeitsmanagements und einer anspruchsvollen Nachhaltigkeitsberichterstattung erreichen. Hierzu liefert uns der Deutsche Nachhaltigkeitskodex eine geeignete Grundlage“, betont Geschäftsführer Matthias Kaufmann.

 

Neben energieeffizienten Modernisierungen gehört auch das Bereitstellen von altersgerechtem Wohnraum zu den nachhaltigen strategischen Zielen. Die bereits in Sarstedt realisierten ARGENTUM Wohnanlagen und das aktuell gestartete Projekt Kaiserhof in Bad Salzdetfurth belegen dies.

 

Kreiswohnbau Leitbild