30. September 2009

Das Kundencenter präsentiert sich in neuen Räumen

Kreiswohnbau-Team in Alfeld

Das Kreiswohnbau-Team vor Ort in Alfeld.

Am morgigen Sonntag, 29. November, in der Zeit von 11 bis 17 Uhr möchte das Wohnungsunternehmen Kreiswohnbau Hildesheim seine Mieter und alle interessierten Gäste zum Tag der offenen Tür in die neu gestalteten Räumlichkeiten des Kundencenters in Alfeld, Kalandstraße 3, einladen. Mit weit über 500 Wohneinheiten in der Stadt Alfeld gibt das Wohnungsunternehmen rund 1500 Menschen ein zu Hause in der Stadt. „Da herrscht den ganzen Tag ein Kommen und Gehen“, freut sich Centerleiter Hans Werner Flink über die hohe Akzeptanz der Außenstelle. „So war es nach der erfolgreich abgeschlossenen Fusion im vergangenen Jahr nötig und folgerichtig, den Geschäftsräumen ein neues Gesicht zu geben“, fügt der Centerleiter hinzu.

 

Michael Vollmers Bestandsmanager

Michael Vollmers ist der neue technische Bestandsmanager im Alfelder Kundencenter.

Mithilfe der Innenarchitektin Tina Wuttig, die seinerzeit die Umbaumaßnahmen des Kundencenters in Sarstedt ebenfalls begleitete und umsetzte, wurden die erheblichen Umbaumaßnahmen geplant und durchgeführt. Natürlich sollte der Zeitausfall so gering wie möglich gehalten werden und so muss den Mitarbeitern des Kundencenters ein großes Kompliment ausgesprochen werden, dass sie während der siebenwöchigen Umbauphase den Arbeitsalltag nahezu lückenlos gemeistert haben.

 

Nun sind die Umbaumaßnahmen abgeschlossen und die frisch umgestalteten Räumlichkeiten bezogen. Die Gäste am Tag der offenen Tür können nicht nur das neue Gesicht des Alfelder Kundencenters bewundern, sondern das Team der Kreiswohnbau hat auch ein kleines Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Und so warten auf die Besucher weihnachtlich hübsch dekorierte Räumlichkeiten und passend dazu leckeres Weihnachtsgebäck und Glühwein, Kaffee und Kuchen, belegte Brötchen sowie etwas Gegrilltes. Das ganze begleitet von dezenter Festmusik im Hintergrund. Für alle kleinen Gäste gibt es die Möglichkeit, sich mit einem Adresskärtchen am Weihnachtsbaum ein kleines Überraschungsgeschenk kurz vor Weihnachten zu sichern.

 

Kundencenter

Das Kundencenter der Kreiswohnbau in Alfeld.

Die großen Gäste können sich mit etwas Glück die Kosten für einen Tannenbaum sparen, denn unter allen anwesenden Erwachsenen, die ebenfalls ein Kärtchen ausfüllen, werden fünf Weihnachtsbäume verlost. Der Regionalverkehr Hildesheim wird mit einem Info- Stand anwesend sein – hier erwartet die Alfelder Mieter der Kreiswohnbau zukünftig ein besonderes Bonbon – und auch die AWO Trialog gGmbH, die demnächst Nachbar sein wird, stellt ihre Dienstleistungen vor. Selbstverständlich werden die Besucher auch über alle Neuerungen und Planungen, die die Kreiswohnbau in Alfeld und Umgebung vorhat, aus erster Hand informiert. „Denn als größter Wohnungsanbieter in der Stadt ist auch die Stadtentwicklung ein Stück weit unsere Aufgabe“, ergänzt Flink. Der erzielte Erlös dieser Veranstaltung wird dem Verein Hildesheimer Tafel e.V. gespendet.

 

Die Hildesheimer Tafel eröffnet in der Stadt Alfeld in der Holzer Straße eine neue Ausgabestelle für Lebensmittel an bedürftige Menschen. Da Menschen mit geringen finanziellen Mitteln ihre Familie oft nur „mangelhaft“ ernähren können, hat es sich die Hildesheimer Tafel zur Aufgabe gemacht, zum Verzehr noch bestens geeignete Lebensmittel einzusammeln und an bedürftige Menschen und soziale Einrichtungen weiterzugeben. Damit wird diesen Menschen die Möglichkeit gegeben, sich und vor allen Dingen ihre Kinder gesund und vollwertig ernähren zu können. Und ganz nebenbei werden durch diese Arbeit auch noch hochwertige Lebensmittel vor der Vernichtung bewahrt.

 

Quelle: Hildesheimer Allgemeine Zeitung, 28. September 2009

Veröffentlicht unter 2009