10. Juli 2014

50 Euro für jedes Lebensjahr

Der Hildesheimer Tafel stehen einige größere Ausgaben bevor: Sie braucht einen neuen Kühltransporter und einen Caddy. damit der Verein das auch finanzieren kann, hat die Kreiswohnbau Hildesheim in die Tasche gegriffen. Zu seinem 50. Geburtstag wünschte sich der Geschäftsführer der Kreiswohnbau, Matthias Kaufmann (rechts), kein Geburtstagsbankett, sondern eine Spende an eine soziale Einrichtung. Die Wahl fiel nicht schwer: Schon lange verbindet die Kreiswohnbau und die Hildesheimer Tafel eine Partnerschaft. So vermietet Kaufmann der Tafel die Räume des Kinder- und Jugendrestaurants K-Bert, das mittlerweile sehr gut ankommt. „Wir wollen das K-Bert jetzt auch für Ältere öffnen“, sagt die Geschäftsführerin, Annelore Ressel. Mit den Spenden würde nicht nur der Einrichtung, sondern vielen Menschen geholfen. „Wir sammeln etwa 30 Tonnen Lebensmittel in der Woche“, diese werden dann an Bedürftige und soziale Einrichtungen weitergegeben. „Für jedes seiner 50 Lebensjahre spenden wir 50 Euro“, erklärt der Aufsichtsratsvorsitzende der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft, Klaus Bruer – und ein Stück Kuchen gab es trotzdem noch zum Geburtstag. hsc/Foto: scheiwe

 

Quelle: Hildesheimer Allgemeine Zeitung, 10. Juli 2014

Veröffentlicht unter 2014