08. Juni 2015

„Mir hat es dort gefallen und ich bin geblieben“

Kreiswohnbau ehrt treue Mieter — Erich Listner lebt seit 1953 in derselben Wohnung

Prost mit einem Glas Apfelschorle auf die Mietertreue: Erich Listner lebt seit 1953 am Bergmannsweg in Diekholzen – immer in derselben Wohnung. Foto: Caglar

Von Mellanie Caglar

KREIS HILDESHEIM. Erich Listner ist am 1. Oktober 1953 in eine Wohnung im Haus Bergmannsweg 6 in Diekholzen eingezogen. Und: In dieser lebt er noch heute. „Mir hat es dort gefallen und ich bin geblieben“, begründet der 89-Jährige, warum er sein Domizil nie gewechselt hat.

 

Für seine langjährige Treue ehrte ihn nun sein Vermieter — die Kreiswohnbau — bei ihrem jährlichen Mieterjubiläum. Zu diesem hatte das Wohnungsunternehmen rund 100 Mietparteien aus Stadt und Landkreis in das Restaurant Cooks and Wines zu Essen und Musik eingeladen. Die Gäste waren Mieter, die vor 25, 40, 50 und mehr als fünf Jahrzehnten mit der Kreiswohnbau einen Vertrag geschlossen haben. Gemeinsam kommen sie auf mehr als 4000 Mieterjahre. 62 Jahre davon steuert Listner bei. Als er an den Bergmannsweg zog, arbeitete er auf dem Schacht in Diekholzen. In der 54 Quadratmeter großen Drei-Zimmer-Wohnung lebte er gemeinsam mit seiner Frau, drei Kindern und seinem Schwiegervater. Bei seinem Nachbarn war es noch enger, auch wenn seine Wohnung größer war. Als er 1966 umzog, waren es neun Kinder. „Das ist heute gar nicht mehr möglich. Jungen und Mädchen sollen getrennte Zimmer haben und jedes Kind möchte möglichst ein eigenes Zimmer“, sagt Listner. Bevor er in Diekholzen die Wohnung bezog, hatte er mit seiner Familie in einem Forsthaus zwischen Ochtersum und dem Heidekrug am Steinberg gelebt.

 

Der 89-Jährige ist mit 62 Jahren in derselben Wohnung kein Einzelfall. Friedrich Büsse aus Hildesheim ist seit 1954 nicht mehr umgezogen und Helena Völkel aus Eime hat seit 1956 ihre Adresse nicht geändert. Die drei ehrte Kreiswohnbau- Geschäftsführer Matthias Kaufmann bei der Jubiläumsveranstaltung. Lisa Bilgenroth und Henni Dietz, die seit 64 und 55 Jahren Mieterinnen des Wohnungsunternehmens sind, waren nicht mit dabei.

 

Kaufmann betonte, dass jahrzehntelange Mietertreue „in dieser schnelllebigen Zeit etwas Besonderes ist.“ Die Mieterfluktuation des Unternehmens mit Sitz an der Kaiserstraße sei mit etwa 15 Prozent normal. „Alle, die hier sitzen, treiben diesen Wert nach unten“, sagte Kaufmann an die zahlreichen Gäste gewandt. „Es ist eine schöne Sache, wenn man Mieter hat, die so lange bei uns wohnen.“

 

Quelle: Hildesheimer Allgemeine Zeitung, 06. Juni 2015

Veröffentlicht unter 2015